FAQ

FAQ`s - Häufige Fragen rund um die Salzgrotte

 

 

Wie lange dauert eine Sitzung in der Salzgrotte?

 

Eine Sitzung dauert ca. 45 Minuten.

Nach vorheriger Absprache können wir auch Individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen und eine längere Sitzungsdauer vereinbaren.

 

 

Wo finden die Sitzungen statt?

 

Die Sitzungen finden in einem speziell mit Kristall- und Meersalz ausgekleideten Raum statt der einer natürlichen Grotte nachempfunden ist. Das in der Salzgrotte herrschende Mikroklima wird auf einer konstanten Temperatur und Luftfeuchtigkeit gehalten sodass eine optimale Aufnahme der Mineralien und Elemente durch den menschlichen Körper gegeben ist.

 

 

Wie entsteht das Mikroklima in der Salzgrotte?

 

Das in der Salzgrotte befindliche Kristallsalz sowie die Soleverdunstung vom Gradierwerk setzen nach und nach Mineralien frei. Auf diese Weise schweben alle in den Salzbrocken enthaltenen Mineralien gasförmig in der Luft - auch Aerosole genannt. Während einer Sitzung werden diese eingeatmet bzw. von unserer Haut aufgenommen..

 

Die mit dem aufgelösten Salz gesättigte Luft in der Salzgrotte enthält nicht nur Salz und Jod. Dieses Mikroklima enthält noch über 80 weitere Mineralien, die vom Organismus leicht aufnehmen werden können.

 

Die Wichtigsten sind:

  • Magnesium
  • Kalium
  • Kalzium
  • Zink
  • Eisen
  • Silicium
  • Phosphor
  • Schwefel
  • Kupfer
  • Fluor
  • Titan
  • Strontium
  • Mangan

 

 

Wie viele Personen können gleichzeitig an einer Sitzung teilnehmen?

 

In der Regel bieten wir 6 - 8 Liegeplätze zu jeder Sitzung an. Bei Gruppen können bis max. 10 Personen in der Salzgrotte Platz finden.

 

 

Kommen bei einer angefangenen Sitzung noch nachträglich Personen hinzu?

 

Bei einer bereits angefangenen Sitzung bleibt die Grotte bis zur nächsten Sitzung geschlossen.

Sollten Sie im Wartebereich auf Ihren Termin warten, verhalten Sie sich bitte zurückhaltent damit unsere Gäste in der Grotte die Sitzung voll und ganz genießen können.

 

 

Muß ich besondere Kleidung für die Sitzung mitbringen?

 

Sie benötigen keine spezielle Kleidung für Ihren Besuch in der Grotte. Kommen Sie am besten in bequemer Alltagskleidung. Allerdings empfehlen wir Ihnen leichte und luftdurchlässige Kleidung zu tragen, damit die Luft in der Salzgrotte auch Ihre Wirkung auf Ihrer Haut entfalten kann.

Um die natürliche Reinheit der Grotte zu erhalten, bekommen Sie vor dem Betreten Schutzschuhe von uns gereicht, die Sie einfach über Ihre Straßenschuhe überziehen. Gerne können Sie Ihre Schuhe auch außerhalb der Grotte abstellen und nur mit den Schutzschuhen die Grotte betreten - so erfahren Sie ganz nebenbei noch eine wunderbare Fußmassage .

 

 

Für wen ist der Besuch in unserer Salzgotte geeignet?

 

Sitzungen in der Salzgrotte eignen sich für alle Altersgruppen. Angefangen von Kleinkindern bis zu Senioren. Auch in der Schwangerschaft ist ein Besuch sehr zu empfehlen.

Unsere Salzgrotte ist ebenerdig und somit auch für Rollstuhlfahrer bequem zugänglich.

Personen mit einer Jodallergie oder Schilddrüsenüberfunktion sollten vor dem Besuch einen Arzt fragen.

 

 

Wie oft sollte ich an den Sitzungen teilnehmen?

 

Bereits nach der ersten Sitzung fühlen Sie eine tiefe Entspannung von Körper, Geist und Seele. Bei akuten Beschwerden empfehlen wir 3-4 Mal pro Woche die Salzgrotte zu besuchen bis Linderung eintritt. Zur Vorbeugung und Stärkung der Abwehrkräfte empfehlen wir regelmäßig 1-2 Mal pro Woche die Grotte aufzusuchen.

Jedoch kann man dieses nicht auf alle Personen beziehen, da Beschwerden und Wohlbefinden eines jeden Menschen individuell zu beurteilen sind.

 

 

Bei welchen Beschwerden sollte ich an einer Sitzung teilnehmen?

 

Sitzungen in der Salzgrotte haben sehr viele Einwirkungsmöglichkeiten auf den menschlichen Körper.

Eine oder mehrere Sitzungen werden bei folgenden Beschwerden empfohlen:

 

  • Erkrankungen der Atemwege
  • Bronchitis, Asthma
  • Halsentzündungen
  • Hautkrankheiten
  • Immunsystemschwäche
  • Heuschnupfen
  • Tinnitus
  • Erschöpfung
  • Depressionen
  • Ermüdung und Stress
  • Herz- und Kreislaufproblemen
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Allergien, Akne-Allergien
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Jodmangel
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Schlafstörungen
  • Nasennebenhöhlenentzündungen

 

Sitzungen in der Salzgrotte können auch zur Vorbeugung der oben genannten Beschwerden angewendet werden.

 

 

Wie wirkt sich die Salzgrotte bei Asthma oder Allergien aus?

 

Die spezielle Klima in der Salzgrotte zeichnet sich durch eine hohe Feuchtigkeit, das Fehlen von Pollen und anderer Luftverschmutzungen aus. Weiterhin gibt es eine hohe Sättigung mit Mineralien.

Eine weitere wichtige Eigenschaft der Salzgrottenluft ist das Fehlen von Allergenen. Jede Atemzug in der Salzgrotte sichert eine intensive Oxidierung des Organismus bei gleichzeitiger Linderung von den Reizungen der Atemwege. Die in der Salzgrotte herrschende hohe Luftfeuchtigkeit ist günstig für die Reinigung der Atemwege von Allergenen und Pollen. Das in der Luft aufgelöste Salz ist eine Art natürliches Aerosol, welches die Schleimhäute der Atemwege vitalisiert und stimuliert. Dieses regt die Schleimhäute zur größeren Absonderung von Schleim an, was bei der Beseitigung von Verschmutzungen hilft.

Die Verbesserung der Atemwegeschleimhäute ist nicht nur für Allergiker von Bedeutung. Wir leben in einem relativ stark verschmutztem Umfeld der Großstädte und Metropolen. In solchen Bedingungen werden unsere Schleimhäute dünn und schwach. Häufig arbeiten sie nicht effizient genug, um unsere Atemwege von größeren Verschutzungen zu reinigen.

Regelmäßige Sitzungen in der Salzgrotte bringen eine Linderung bei Allergiesymptomen mit sich und tragen auch zum besseren Wohlbefinden von Asthmapatienten bei. Zusätzlich können Asthmapatienten durch regelmäßige Besuche Ihren Medikamentenbedarf reduzieren.

 

 

Was ist mit Ionisierung der Luft gemeint?

 

Eine wichtige Eigenschaft der Luft die wir einatmen ist, der Gehalt an positiven und negativen Ionen. Für uns Menschen ist eine negativ ionisierte Luft am gesündesten. Diese Art von Luft gibt es am Meer oder nach einem Gewitter – die Atmung kann bei solchen Bedingungen besser stattfinden.

Viele Zivilisationsgeräte und Kunststoffe setzen positive Ionen frei. Diese wirken sich ungünstig auf uns aus. Eine positiv ionisierte Luft kann man reduzieren, indem man in seinem Umfeld bestimmte Arten von Pflanzen oder Geräte platziert, die zur negativen Ionisierung der Luft beitragen. Eine sehr gute Lösung ist die Benutzung von Salzprodukten wie Salzlampen, Salzelementen in der Inneneinrichtung oder die Anwendung anderer Salzprodukte.

Salz ist der natürliche Ionisator negativ geladener Luft. Salz setzt negative Ionen frei, welche die ungünstige positive Ionisation der Luft neutralisiert. So wirkt sich dann auch wieder jeder Atemzug auf unseren Körper vorteilhaft aus.

 

Die negativ ionisierte Luft bedeutet vor allem:

 

  • Bessere Aufnahme des Sauerstoffs durch den Organismus
  • Positive Wirkung auf die intellektuelle Leistungsfähigkeit
  • Feuchtigkeitsspendende Wirkung auf die Haut
  • Anitbakterielle und Antivirenwirkung
  • Besseres Wohlbefinden

 

 

Dürfen Kinder an den Sitzungen teilnehmen?

 

Kinder jeden Alters sind herzlich Willkommen. Der Besuch in der Salzgrotte wird für Ihre kleinen ein unvergessliches Erlebnis. Besonders Kinder mit Schnupfen, Husten, Neurodermitis, Schlafstörungen oder Asthma sind dort besonders gut aufgehoben.

Um auch unseren Entspannungssuchenden Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu gestalten, bitten wir Sie bei Familiensitzungen mit Kindern Ihren Wunschtermin vorher tel. zu bestätigen.

 

 

Wie wirken sich die Sitzungen auf mein Immunsystem aus?

 

Das in der Salzgrotte herrschende Mikroklima bildet ein vollkommen andere Umgebung als die, in dem wir uns täglich befinden. Unser Organismus setzt gewisse Anpassungs- und Ausgleichsmaßnahmen in Gang, um sich an das neue Umfeld zu gewöhnen. Das Einsetzen der Maßnahmen ist für den Organismus eine Art von Training, das die Tätigkeit der Innenorgane und der Regenerationsprozesse verbessert. Diese Art von Kontakt mit dem für den Organismus neuen mikrobiologischen Umfeld führt auch zur Stärkung unserer Immunität gegen negative Einflüsse der Umwelt, in der wir uns täglich befinden.

 

 

Wie wirken sich die Sitzungen auf meine Haut aus?

 

Meeressalz ist auch eines der besten natürlichen Medikamente gegen Hautkrankheiten. Antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung des Salzes ist allgemein bekannt. Zusätzlich hat Salz auch eine trocknende Wirkung.

Die besten Resultate erzielt man durch die Verbindung von zwei Arten:

  • Sitzungen in der Salzgrotte (empfehlenswert: leichte luftdurchlässige Bekleidung)
  • und der Verwendung von Badesalz zu Hause.

 

Weitere Nutzen für die Haut:

  • Antibakerille und entzündungshemmende Wirkung
  • Glättet die Haut
  • Hilft bei Fettzerfall
  • Bessere Hautelastizität
  • Regulation des Säure-Basen-Gleichgewichts
  • Beseitigt Anschwellungen
  • Stärkt die Blutgefäße
  • Hilft bei der Beseitigung von Toxinen
  • Behandlung von Schuppenflechte und anderen Erkrankungen

 

 

Warum wäre eine Sitzung für mich empfehlenswert?

 

Die positive Wirkung des Meeresklimas auf den menschlichen Organismus wurde wissenschaftlich nachgewiesen. Meeresluft wirkt sehr wohltuend auf unseren Körper aufgrund der großen Menge von Elementen, die mit dem Salz direkt aus dem Meereswasser verdampfen. Die Vorteile dieses Mikroklimas lassen sich jedoch nur in unmittelbarer Nähe zum Meer mit ausgedehnten Spaziergängen über mehere Wochen hinweg nutzen.

Unsere Salzgrotte bietet die Möglichkeit die Vorteile des Mikromeeresklimas bei jedem Wetter in einer konzentrierten Form und somit in einer viel kürzeren Zeit zu nutzen. Weiterhin erleben Sie durch die beruhigenden Farben und der leisen Hintergrundmusik eine Entspannung für Körper, Geist und Seele.

 

 

Was bedeutet Sole?

 

Sole ist eine Salz-Wasser-Lösung. Ursprünglich bezeichnete der Ausdruck nur die Kochsalz-Lösungen, aus denen in Salinen, Salzbergwerken oder am Meer Salz gewonnen wurde. Die medizinische Wirksamkeit von Sole-Anwendungen bei einigen Hautkrankheiten ist unbestritten. Des Weiteren gibt es Sole-Trinkkuren, Solespülungen, Solebäder, Sole-Einreibungen, Soleumschläge und Sole-Inhalationen.

Sole wird u. a. bei Hauterkrankungen, Allergien, Erkältungskrankheiten, Verdauungsbeschwerden, Stoffwechselstörungen, Nieren- und Harnblasenerkrankungen, „nervösen Störungen“, Konzentrationsschwäche und Schlafstörungen angewendet.

 

 

Bringt die Salzgrotte Heilung bei Krankheiten?

 

Bitte beachten: Heilmittelwerbegesetz (HWG)

Die Anwendungen in unserer Salzgrotte dürfen gemäß §1 Absatz (1) bzw. §3 des Gesetzes über die Werbung auf dem Gebiete des Heilwesens (Heilmittelwerbegesetz - HWG) nach derzeitiger Sachlage nicht mit Werbeaussagen in Bezug auf die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, krankhaften Beschwerden und Leiden beworben werden.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keinerlei Heilversprechen geben.

Jede/r Interessierte ist jedoch herzlich eingeladen unser spezielles Klima in der Salzgrotte auszuprobieren und seine eigene Erfahrung zur Wirkweise zu machen. Ein Besuch der Salzgrotte ersetzt nicht die Konsultation eines Arztes oder Heilpraktikers bei Beschwerden.

 

 

Durchatmen

Entspannen

Wohlfühlen

Copyright © All Rights Reserved SALZINSEL FEHMARN | 2017